Aufbau

Magnon Aufbau 2
Magnon Einsatz unten

Stabiler Ganzstahlaufbau

  • Durchgehende Seitenwände mit verstärkten Seitenrungen geben Stabilität
  • Geeignet für einen Kombieinsatz

Einfacher Einstieg

  • Praktische mannshohe Einstiegstür
  • Abnehmbare Leiter
  • Verzinkte Leiter für lange Haltbarkeit

 

    Magnon Aufbau4
    Magnon Aufbau1

    Hydraulisch schwenkbare Frontwand

    • Wird zum Beladen des Wagens in den Laderaum geschwenkt für eine optimale Verdichtung des Materials
    • Ist der Laderaum komplett bis hinten gefüllt, schwenkt die Stirnwand automatisch nach vorne
    • 5 m³ zusätzliches Ladevolumen werden freigegeben
    Magnon verzinkter Stahlboden
    Magnon Ladegater

    Optimale Ausladung

    • Ladegatter verhindert ein Überlaufen des Futters
    • Ladeautomatik serienmäßig über Tastbügel in der Stirnwand
    • Voreinstellung des Ausladungsgrades möglich
    • Ausgelenkte Tastfinger setzen den Transportboden in Bewegung

    Verzinkter Stahlboden

    • In Verbindung mit verschleißarmen Laschenketten
    • Kratzbodenketten verschweißt mit stabilen  Vierkantrohren
    • Schneller und sicherer Transport des Materials
    • Antrieb durch beidseitige Vorschubgetriebe mit kraftvollen Ölmotoren
    • Die Bodenbleche werden durch verschraubte Verschleißschienen geschützt 
       
    Magnon Dosierwalzen
    Magnon Heckklappe
    Magnon Einsatz 3

    Stabile Heckklappe

    • Mit mechanischer Verriegelung
    • Weite Öffnung möglich für schnelles Entladen
    • Öffnungswinkel einstellbar
    • Mit integriertem Druckschalter für die Befüllanzeige (Bei Wagen ohne Dosiereinrichtung)

     

    Effektive Dosierwalzen 

    • Optional
    • Dosieraggregat serienmäßig mit 3 Dosierwalzen
    • Bestückt mit aggressiven Reißzinken