Historie

Ladewagen, historisch
Werk, historisch
Siloblockschneider, historisch

 

Aus einer Dorfschmiede entstanden, hat sich die Firma Strautmann in den letzten 85 Jahren zu einem der führenden Unternehmen der Landtechnik-Branche entwickelt. Heute produziert das Unternehmen ein breites Produktprogramm der Fütterungs- und Transporttechnik an drei Standorten und verkauft seine Maschinen in nahezu die ganze Welt.

2012 - 2019
Oberflächentechnik

2019

Inbetriebnahme der Strautmann Oberflächentechnik.

Versuch, Gebäude

2018

Inbetriebnahme des Versuchs- und Entwicklungszentrums.

Ausstellung

2017

Felix Rademacher tritt in die Geschäftsführung ein.

Neubau eines Verwaltungs- und Ausstellungsgebäudes in Bad Laer.

Luftbild, Hungaria

Strautmann Hungaria

Anfang des Jahres 2015 wurde die Strautmann Unternehmensgruppe um die Strautmann Gepgyartas Hungaria Kft erweitert. Der Standort mit etwa 100 Mitarbeitern im ungarischen Matranovak hat sich auf die Blechfertigung sowie die Produktion von Schweißkomponenten spezialisiert.

Mehr erfahren

2015:

Die Winkelmann Gruppe aus Ahlen erwirbt von Strautmann im Rahmen einer strategischen Akquisition den Bereich Heizungs- und Gebäudetechnik, Strautmann konzentriert sich auf die Landtechnik und den Umwelttechnik Bereich.

Strautmann Hungaria wird Teil der Strautmann Gruppe.

 

Luftbild Bad Laer 2019

2012:

Erweiterung der Produktionsflächen um 3.000 m².

2000 - 2011
Wolfgang und Philipp Strautmann

2011

Die 4. Generation übernimmt im Unternehmen Verantwortung. Philipp Strautmann übernimmt die Geschäftsführung bei Pol-Strautmann und tritt in die Geschäftsleitung B. Strautmann & Söhne ein.

CFS

2010

Einführung des CFS-Systems in die Ladewagen Baureihen

Verti-Mix SF alt

2000

Der 1. Verti-Mix SF wird verkauft.

1967 - 1994
Verti-Mix alt

1994

Entwicklung und Produktionsstart der vertikalen Futtermischwagen Verti- Mix.

Die 3. Generation mit Wolfgang, Klaus Peter und Heinz-Bernhard Strautmann übernimmt die Geschäftsführung im Unternehmen

Halle Pol-Strautmann

1990

Gründung der Firma POL- Strautmann in Lwówek, Polen. Dortige Fertigung von Kippern und Schweißbaugruppen, später dann Silotrailer.

1. Rotorladewagen, Strautmann wird hier zum Trendsetter.

Ladewagen LBF historisch

1974

Der erste Erntedosierwagen LBF 740 wird entwickelt .

Siloblockschneider historisch

1967

Entwicklung der ersten Siloentnahmegeräte.

Nach Entwicklung der diffusionsfreien Plastikfolie setzt sich das Flachsilo in Nordeuropa flächendeckend durch. Als Pionierunternehmen in diesem Bereich präsentiert Strautmann die ersten Siloentnahme-/ und -verteilgeräte.

1951 - 1963
Fließband Ladewagen historisch

1963

Entwicklung der ersten Ladewagen Ladeblitz. Kurze Zeit später wird auch in der Produktion von Ladewagen auf Grund der großen Stückzahlen die Fließbandproduktion eingeführt.

Strautmann Werk historisch

1957

17.02.1957 Umzug zum heutigen Firmengelände.

Streuer Zeichnung historisch

1954

Entwicklung des ersten Stalldungstreuers. Bis 1956 wird dann eine Fließbandfertigung der Stalldungstreuer Streublitz eingeführt. Verkauf von 200 Streuern pro Jahr.

Bernhard Strautmann
Heinrich Strautmann
Hermann Strautmann

1951

Gründung einer OHG von Bernhard Johannes Strautmann mit seinen drei Söhnen Hermann, Heinrich und Bernhard Strautmann.

1885 - 1947
Programm 1947

1947

Das Programm wird bis 1947 durch Messerschleifapparate und Hackgeräte ergänzt. Der zweite Weltkrieg brachte zwischenzeitlich einen betrieblichen Rückschlag, der von den bis dato 25 Mitarbeitern getragen werden musste.

Werk, historisch

1930

Kauf der in Konkurs geratenen Landmaschinenfabrik Carl Hagedorn für 32.000 Reichsmark in Laer durch den Schmiedemeister Bernhard Strautmann. Hier beginnt die Fabrikation von landwirtschaftlichen Geräten, wie Handschlepprechen, Kartoffelquetschen, sowie Rüben- und Strohschneidern. Geführt wird dieses Unternehmen unter dem Namen: „Fabrik landwirtschaftlicher Geräte“.

Schmiede Winkelsetten

1912

Übernahme der elterlichen Schmiede in Winkelsetten. In der Schmiede werden Hufe beschlagen, Wagenräder gefertigt und Baueisen geschmiedet.

Bernhard Strautmann sen

1885

Der Firmengründer Bernhard Johannes Strautmann wird am 20.09.1885 in Winkelsetten bei Laer geboren. 

Nach Erlernen des Schmiedehandwerks bei der Firma Hagedorn in Bad Laer und einigen Jahren als wandernder Geselle kehrt Bernhard Johannes Strautmann kurz vor dem ersten Weltkrieg nach Laer zurück und übernimmt die elterliche Schmiede auf dem landwirtschaftlichen Familienbetrieb in Winkelsetten.

Unternehmensprofil 

B. Strautmann & Söhne